JF Dienst – Schaumübung

Es ist Mittwoch, 17:30 Uhr im Ortskern von Obrigheim. Warm ist es an diesem Mittwoch, einige Kids haben sich abgemeldet, vermutlich auch um sich das „Desaster“ unserer Nationalelf mit anzuschauen. Der Gong ertönt, Dienstbeginn für 14 Kids. Nach dem Antreten vor dem Gerätehaus (Aufstellung in Reih und Glied), wurde den Kids kurz erzählt was genau beachtet werden muss, wenn als Löschmittel Schaum anstelle von Wasser genutzt wird.

Schnell rüsteten sich die Kids dann mit Held und Handschuhen aus und besetzten die Fahrzeuge mit denen wir zur Obrigheimer Kläranlage fuhren.
Hier angekommen, wurden die Gruppen eingeteilt, die Wasser- und Schaummittelversorgung aufgebaut um dann das angenommene Objekt mit Schaum zu löschen.

Mit Schaum zu üben ist etwas besonderes und für die Kids ein absolutes Highlight. Nicht zuletzt dadurch bedingt, dass der Einsatz von Schaum auch bei der Einsatzabteilung relativ selten vorkommt. Um so wichtiger ist der richtige Umgang mit diesem Löschmittel.
Die Kids konnten sowohl den Schwerschaum als auch den Mittelschaum ausprobieren. Der Unterschied liegt in den verschiedenen Anteilen von Wasser und Luft. Im Schwerschaum befindet sich mehr Wasser als Mittelschaum.

Schaum kommt im Regelfall bei den Brandklassen A (Feststoffe) und B (Flüssigkeiten) zum Einsatz. Gerade auch bei Fahrzeugbränden wird Schaum gern eingesetzt.